BACK TO MOTIVATION MIT TRIGEMA

Jeder, der trainiert, kennt es vermutlich – ein Trainingstief. Vor allem diejenigen, die wie ich schon länger dabei sind, haben die ein oder andere unmotivierte Phase schon einmal durchgemacht. Um Euch zu helfen, genau diese Zeiten zu überwinden, verrate ich Euch heute meine kleinen Tricks – und Ihr startet wieder mit voller Motivation durch.

 OH, DA LÄUFT MEINE MOTIVATION DAVON…

Gerade wenn wir neu beginnen, sehen wir oft schnelle Fortschritte – unsere Kraft und Kondition erhöht sich von Training zu Training, die Muskeln wachsen und die ersten Kilos verschwinden auch im Handumdrehen. Oft machen wir auch weiterhin alles richtig, die Erfolge versiegen aber. Wir essen gleich, wir sind uns weiterhin fleißig am Bewegen, trotzdem rührt sich die Waage wochenlang nicht und neue Muskeln können wir auch nicht finden.

So ein Tief kann ziemlich frustrierend sein. Wir brauchen sichtbare Fortschritte, um motiviert zu bleiben! Sobald wir das Gefühl haben, dass unsere Mühen kein Resultat bringen, riskieren wir, unsere guten Angewohnheiten wieder zu verlieren. Und ja, auch ich gelange manchmal an diesen Punkt.

WIE KÄMPFE ICH GEGEN EIN MOTIVATIONSTIEF AN?

Eine Möglichkeit ist es natürlich, den Trainings- und Ernährungsplan umzumodeln, um mal wieder etwas mehr Abwechslung und Pepp in die Sache zu kriegen. Auch eine kurze Pause ist vielleicht manchmal eine gute Option, solange es einen langfristig gesehen nicht vollkommen aus der Spur wirft.

Eine noch größere Motivation für mich ist allerdings auch das Gleiche, wie für Frauen gegen Frust und Herzschmerz: Klamotten! Und in diesem Fall neue Sportkleidung, die perfekt sitzt – so fühlt man sich nicht nur super wohl, sondern will die neuen Teile natürlich auch präsentieren. Ein genialer Ansporn, seinen Poppes mal wieder ins Gym zu schwingen und die Hanteln zu stemmen!

NEUE MOTVATION DURCH FAIR FASHION IM GYM

Und wenn ich mir dann neue Sportkleidung zur Motivation zugelegt habe, war sie meistens von Nike, Adidas oder Under Armour – diese Marken kennt doch vermutlich sowieso bereits jeder… aber habt Ihr auch schon von Trigema gehört? Falls nicht, dann spitzt jetzt mal die Ohren! Trigema habe ich vor Kurzem für mich entdeckt – die Passform ist einfach mega und das Design passt mit seiner minimalistischen Aufmachung genau zu meinem Style.

Und das Besondere, weshalb man sich die Marke eigentlich mal genauer anschauen sollte: Alle Produkte sind nachhaltig produziert und made in Germany. Die Kleidungsstücke bestehen aus Stoffen mit feuchtigkeits- und temperaturregulierenden Eigenschaften. Praktische Trageeigenschaften, hoher Komfort beim Sport, modernes, sportives Design und Umweltfreundlichkeit – für all dies steht die schwäbische Marke.

Wer von Euch also sein Trainingstief überwinden, gut aussehen und gleichzeitig auch noch etwas Gutes für die Umwelt tun will, dem kann ich das Label Trigema nur ans Herz legen. Und jetzt ab zum Sport!

Weitere Inspirationen findet ihr im Lookbook oder Ihr schaut direkt in den Shop :).

 

 

Motivation-Gym-Sport-Fitness-Fairfashion-Trigema-Sportbekleidung-Modeblog-The-Side-View-konstantin-3Motivation-Gym-Sport-Fitness-Fairfashion-Trigema-Sportbekleidung-Modeblog-The-Side-View-konstantin-2In zusammenarbeit mit Trigema

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.